Warum klingen viele Popchöre nicht richtig "cool"? Warum "groovt" es oft nicht wirklich? Warum reißt der "look", der stiltypische Sound und auch die Präsentation das Publikum so oft nicht recht vom Hocker? Popmusik in Chorstärke zu singen ist eine echte Herausforderung! Wenn man dann das Ziel hat, den bekannten Originalen in Originalität und Wirkung nicht nachzustehen. In diesem Workshop wird das effiziente Erarbeiten von neuer Pop- und Jazzchorliteratur ebenso erklärt wie Aspekte einer effizienten Probendidaktik, der Schlagtechnik, des Chorklangs und damit verbunden stimmbildnerische Fragen , Vor- und Nachbereitung von Chorproben und Tipps zu rhythmischen Herausforderungen und dem groovigen Chorgesang. Dafür dienen Auszüge aus unterschiedlichsten Arrangements, welche die Teilnehmer als Probenchor einstudieren. Und immer geht es darum, mit dem Chorgesang den berühmten Funken überspringen zu lassen. Es soll berühren und Spaß machen - den Sängern und den Zuhörern! Und das gelang in diesen Workshops bisher immer, mit Verve & Esprit - garantiert!

Anmeldung

Carsten Gerlitz

Studium Klavier, Arrangement, Komposition

Samstag19.03.2022
10:00 - 17:00 Uhr
59 € / 49 €