Das Selbstvertrauen der Chormitglieder beeinflusst entscheidend, wie glücklich und erfolgreich diese ihr Potential und das des Chores entfalten können. Doch wie kann man systematisch Selbstvertrauen, Motivation und musikalische Kompetenzen aufbauen?

Genau dazu vermittelt dieser Workshop anhand konkreter Projektbeispiele, Experimente, Studien, Übungen, Spiele und Methoden übertragbare Erkenntnisse aus der psychologischen und musikpädagogischen Forschung und Praxis. Er zeigt, wie man Menschen dafür begeistern kann, selbstbewusst und motiviert mehrstimmig zu singen und darüber hinaus über Gamification und Peer-Learning spielerisch die Grundlagen der Solmisation, Body Percussion, Improvisation und Gehörbildung zu erlernen.

Im Mittelpunkt stehen Beispiele aus der chormusikalischen Sozialarbeit mit Kinder-, Jugend- und Schulchören – aber die Erkenntnisse, Prinzipien und Methoden lassen sich auf alle Altersgruppen, Musikensembles und sich selbst übertragen.

Der Workshop richtet sich somit an alle, die sich dafür interessieren, wie man musikpädagogisch und wissenschaftlich fundiert Selbstvertrauen stärkt.

 

Weitere After-Work-Shops findest Du hier.

Anmeldung

Maximilian Stössel

Musiker, Pädagoge & Kulturmanager

max. 50 Teilnehmende
Donnerstag08.09.2022
18:30 - 20:00 Uhr
0 €